fibev

Aktuelle Meldungen vom Freien Institut für Bildung e.V.

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Café Philo: Zukunft #1

 

1. Was ist Zukunft?

Die Zukunft scheint auf der einen Seite die unwirklichste von allen drei Zeitformen zu sein: Sie ist der Sammelbegriff für alles, was NOCH NICHT IST. Gleichzeitig ist sie vielleicht die existenziell wichtigste und wirklichste von ihnen. Denn mit all unseren Hoffnungen, Wünschen und Sorgen sind wir bei ihr. Unser Leben entfaltet sich wesentlich aus der Zukunft und aus dem Verhältnis zu ihr.

An diesen Annahmen hängen viele Fragen: Ist / war das das immer so? Welche Unterschiede gibt es hinsichtlich der Lebensalter? Ist das Verhältnis zur Zukunft in verschiedenen Kulturen gleich? Wie verhält es sich in unserer Kultur der kapitalistischen Moderne? Und gibt es in all dem eine normative Dimension, das heißt so etwas wie ein ‚richtiges‘ Verhältnis zur Zukunft?

Im ersten Treffen des Café Philo in diesem Semester möchten wir versuchen, diesen und anderen Grundsatzfragen zur Zukunft anhand von Alltagserfahrungen nachzugehen.

Dienstag, 8.10.2019, 19.00
Lokomov, Augustusburger Str. 102
Moderation: Meike Breuer, Jan Friedrich

Der Eintritt ist frei.

Das Café Philo ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Freien Institut für Bildung und der VHS Chemnitz.

Written by wolframette

5. Oktober 2019 at 10:17

Veröffentlicht in Uncategorized

Café Philo im WS 19/20

„Strahlend wird die Zukunft sein …“


Für uns moderne Menschen ist Zukunft vielleicht die wichtigste Zeitdimension. Wir leben aus Erwartungen, Hoffnungen und Risikokalkulationen, getragen von dem alles andere als selbstverständlichen Glauben an den Fortschritt -: dass die Zukunft irgendwie besser sein werde als die Gegenwart. Das unterscheidet uns von Menschen, die in traditionellen Gesellschaften in der Überzeugung leben, dass die Welt sich gleich bleibt.

Aber es vermehren sich die Indizien, dass dieser Optimismus trügerisch sein könne. Das kapitalistische Wirtschaftssystem entpuppt sich immer mehr als eine globale Selbstzerstörungsmaschinerie. Damit sind der Begriff und die Vorstellung von Zukunft, die uns bevor wenigen Jahrzehnten vertraut waren, erschüttert. Grund genug, sich dieses Themas im Café Philo anzunehmen.

8.10.2019, 19.00, Lokomov: Einführung

5.11.2019, 19.00, Weltecho Club: Zukunftsprognosen – wie sie entstehen und was sie taugen

7.1.2020, 19.00, Buchhandlung Lessing & Compagnie: ‚Die Zukunft ist Geschichte‘. Wenden, Umbrüche, Krisen und enttäuschte Hoffnungen

4.2.2020, 19.00 Kulturhaus Arthur: Kapitalismus – das System ohne Zukunft?

Eintritt frei

Written by wolframette

19. September 2019 at 16:00

Veröffentlicht in Uncategorized

Tonspur Rechts

Ingo Zander im Gespräch mit
Vordenkern der Neuen Rechten
Ein Live-Hörspiel

Seit Jahren interviewt der Kölner Journalist Ingo Zander Führungsfiguren der Neuen Rechten und der identitären Bewegung. Er hat in dieser Zeit ein großes Hörarchiv aufgebaut, von dem in den Radiosendungen, die er produziert hat, immer nur kurze Ausschnitte zu hören waren. Wir haben ihn deshalb gebeten, dieses Archiv einmal für uns zu öffnen.
Die öffentliche Beschäftigung mit dem Rechtsradikalismus und mit der Neuen Rechten hat sich im Zuge der Ereignisse in Chemnitz im letzten Jahr und jüngst wieder in der Vor- und Nachbereitung der Landtagswahlen auf die Besonderheiten Sachsens und des „Ostens“ konzentriert. Gerade deshalb scheint es uns wichtig, die nationalen und übernationalen Strömungen in den Blick zu bekommen, die das ideologische Gerüst des anwachsenden Rechtsradikalismus bilden. Zanders Archiv eröffnet einen solchen Blick.

27.9.2019, 19.00, Neue Sächsische Galerie

(Einlass nur nach vorheriger Anmeldung unter 0371 367 66 80 oder info@kunsthuette.de)
Eintritt frei

Written by wolframette

19. September 2019 at 15:53

Veröffentlicht in Uncategorized

Café Philo: H A S S #4

hassinderkriseHASS IN DER KRISE

Der Kapitalismus beruht auf dem Krieg aller gegen alle: seine Basis sind Konkurrenz und Feindschaft. Solange der soziale Frieden aus den Überschüssen bezahlt werden kann, geht das gut. Was aber, wenn dieser Zusammenhalt und damit die Beißhemmung schwindet? Muss dann die Feindseligkeit (zumal wenn sie mit dem Gefühl von Ohnmacht gepaart ist), in Hass umschlagen? Im letzten Café Philo zum Thema Hass wollen wir uns mit aktuellen Ausdrucks- und Inszenierungsformen des – möglicherweise – angestiegenen Hasses beschäftigen: im Internet ebenso wie auf der Straße und in der Kneipe. Im Zentrum stehen dabei gruppenbezogene Verhaltensweisen, die für radikalen Einschluss bzw. Ausschluss plädieren.

2.7.2019, 19.00 

Kulturhaus Arthur

Moderation: Robinson Dörfel, Wolfram Ette

Eintritt frei


Das Café Philo findet in Kooperation mit der VHS Chemnitz statt.

Written by wolframette

18. Juni 2019 at 09:43

Veröffentlicht in Uncategorized

Café_Philo: H A S S #3

DIE GEHASSTEN
Vor allem politische Diskussionen sind aktuell geprägt von großer Emotionalität, die sich nicht selten in Hass niederschlägt. Ebenso werden Personengruppen oder Einzelpersonen damit belegt. Die Aufmerksamkeit bekommen aktuell meist die, die, vor allem laut, hassen. Was aber macht der Hass mit denen, die gehasst werden? Wie lebt es sich damit? Wie geht man damit um? U.a. diesen Fragen soll in der Diskussion nachgegangen werden.
Moderation: Meike Breuer
Dienstag, 4.6.2019, 19.00

Lokomov, Augustusburger Str. 102

Eintritt frei
Das Café Philo findet in Kooperation mit der Volkshochschule Chemnitz statt

Written by wolframette

31. Mai 2019 at 10:18

Veröffentlicht in Uncategorized

Ich bin raus. Über Extremismusausstieg #4

Claas

„Faszination Extremismus“ – Ein Überblick über zugrunde liegende Prozesse – Claas Pollmanns (TU Chemnitz)

Was macht die „Faszination Extremismus“ aus? Was veranlasst Menschen Teil einer extremistischen Gruppe zu werden? Und was bewegt sie diese Gruppe wieder zu verlassen? Mit diesen Fragen setzt sich der Sozialpsychologe Claas Pollmanns in seinem Vortrag auseinander. Er erläutert die Prozesse, welche dem Interesse für, sowie Ein- und Austritt in extremistische Gruppen zugrunde liegen.

25. Juni 2019, 18.30
Vortragssaal der Stadtbibliothek Chemnitz
Eintritt frei

Written by wolframette

18. Mai 2019 at 09:11

Veröffentlicht in Uncategorized

Ich bin raus. Über Extremismusausstieg #3

index

Am 28. Mai findet die dritte Veranstaltung unserer Reihe „Ich bin raus. Über Extremismusausstieg“ statt, zu der wir Sie und Euch ganz herzlich einladen möchten.

Felix Benneckenstein aus München wird über seine Erfahrungen in der rechten Szene, über den Ausstieg und die Zeit danach berichten.

Felix Benneckenstein war viele Jahre ein aktiver Neonazi in Bayern. Bekannt war er dort als rechter Liedermacher und als Redner bei Demonstrationen. 2011 stieg er gemeinsam mit seiner Frau Heidi Benneckenstein aus der Szene aus und gründete die Aussteigerhilfe Bayern. Beide treten die beiden an Schulen und in öffentlichen Einrichtungen auf und berichten über ihre Erfahrungen aus ihrer aktiven Zeit als Neonazis.

Wir bitten um Anmeldung per email an: post@fib-chemnitz.de

28. Mai 2019, 18.30
Vortragsaal der Stadtbibliothek Chemnitz
Eintritt frei

Hinweis: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser zu verweisen, die sich menschenverachtend benehmen.

Written by wolframette

18. Mai 2019 at 08:39

Veröffentlicht in Uncategorized