fibev

Aktuelle Meldungen vom Freien Institut für Bildung e.V.

Archive for Juni 2016

Viertes Café Philo im Sommersemester 2016

KEINER ODER ALLE oder FÜR ALLE REICHT ES NICHT
ZUR FLÜCHTLINGS-„KRISE“
IV.  G l o b a l i s i e r u n g

Wir haben uns an das Argument gewöhnt, dass angesichts internationaler Finanzmärkte nationale Regulierungsversuche des Finanzsektors zu kurz greifen und Kämpfe gegen Windmühlen sind. Wir haben uns an transnationale Unternehmen gewöhnt, die unliebsamen Gesetzeslagen von einzelnen Staaten oder Staatenverbünden jederzeit durch Abwanderung aus dem Weg gehen können. Wir wissen, dass mittlerweile fast 50% der Weltbevölkerung Zugang zum Internet hat, und damit auch prinzipiell die Möglichkeit, die eigenen Lebensbedingungen mit denen in anderen Ländern zu vergleichen. Wir nehmen mittlerweile fast klaglos hin, dass unter dem Stichwort der Eigenverantwortung „Flexibilität“ und „Mobilität“ zu den ersten Forderungen gehören, mit denen Arbeitslose und „Schwervermittelbare“ konfrontiert werden. Doch wenn sich irgendwo auf der Welt, sei es aufgrund von Krieg, von Naturkatastrophen, von humanitären oder von wirtschaftlichen Krisen, Menschen auf den Weg machen, um ihre Chancen auf ein gutes und lebenswertes Leben zu verbessern, dann meinen wir, ein Recht auf den Schutz „unserer“ Grenzen und Pfründe geltend machen zu können. Darüber und darüber, wie ein Umgang mit Flüchtlingen zukünftig in einer globalisierten Welt aussehen könnte, möchten wir mit Ihnen diskutieren.

Dienstag, 05.07.2016, 19:00 Uhr
Weltecho, Kinosaal im 1. Stock.
Moderation: Jan Friedrich, Tobias Gutmann

Eintritt frei.

Advertisements

Written by wolframette

28. Juni 2016 at 13:00

Veröffentlicht in Uncategorized