fibev

Aktuelle Meldungen vom Freien Institut für Bildung e.V.

Café Philo im Wintersemester 2021/22

Scham und Schuld


Flugscham war vor der Corona-Pandemie in aller Munde; der H&M-Chef Persson warnte 2019 vor den schrecklichen gesellschaftlichen Konsequenzen einer möglichen Konsumscham; bereits älter ist der Begriff der Klimaschuld.   

Scham und Schuld sind eng mit der Verletzung moralischer Ansprüche verknüpft, und umgekehrt wird gern an sie appelliert, wenn Normen gefestigt, in Erinnerung gerufen oder etabliert werden sollen. Doch keineswegs alle Anlässe für Scham oder Schuld sind moralischer Natur: Schämen kann man sich auch für seinen Körper, für ein unbeholfenes Auftreten, eine Unbedachtheit, ein Missgeschick, ein Versehen usw. Und auch das Gefühl der Schuld kann in einer Weise das Leben beherrschen, die zu einer ggf. vorhandenen obektiven Schuld in keinem Verhältnis mehr steht.   

Auf der einen Seite ist nicht zu übersehen, dass Scham und Schuld eine zivilisierende Wirkung haben und für den Zusammenhalt einer Gesellschaft von Bedeutung sind. Auf der anderen Seite können ihre Wirkungen zerstörerisch sein. Sie können katastrophale Wirkungen für das individuelle Leben haben, nicht zuletzt durch die von ihnen häufig ausgelösten Gegenreaktionen: Aggression, Wut, Hass, Selbsthass …

Wie sind diese beiden Emotionen beschaffen? Wie verhalten sie sich zueinander? Was löst sie aus und was lösen sie aus? Wie kann man mit ihnen umgehen? Wie ihre zerstörerischen Wirkungen vermeiden, wie ihre konstruktiven kultivieren?

In der Hoffnung, das Café Philo wieder in Präsenz veranstalten können, haben wir folgende Termine angesetzt:

12.10.2021, 19.00   Weltecho Café
9.11.2021, 19.00    Arthur
11.1.2022, 19.00    Lokomov
8.2.20211, 19.00    Arthur


 

Das Café Philo ist eine Kooperation zwischen dem Freien Institut für Bildung e.V. und der VHS Chemnitz

Written by wolframette

20. Juli 2021 um 11:44

Veröffentlicht in Uncategorized

%d Bloggern gefällt das: