fibev

Aktuelle Meldungen vom Freien Institut für Bildung e.V.

Café Philo im Frühjahr 2014

Hier herrscht Freiheit – Freiheit und Gesellschaft

1. Freiheit – Ein Privileg weniger Menschen?
Artikel 2 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland sagt: »Jeder hat das Recht auf die freie
Entfaltung seiner Persönlichkeit…«. Doch gilt dieser Satz auch für Migranten, Kinder und Arbeitslose,
also Menschen ohne Lobby? Inwieweit haben wir wirklich Wahlmöglichkeiten in Bildungssystem, Berufs- und
Privatleben vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und kultureller Zwänge?
Dienstag, 04.03.14, 19:30 Uhr,
Cafe Emmas Onkel, Weststraße 67, 09112 Chemnitz
Moderation: Nadine Hacker und Max Wolf
Eintritt frei

2. Welche Freiheit führt das Volk an? Freiheit und Gesellschaft.
Was ist Freiheit eigentlich? Besteht sie in der Befriedigung unserer Bedürfnisse oder im Verzicht auf sie? Ist
es unser Ideal von Freiheit, uns selbst zu verwirklichen? Und was bedeutet »Selbstverwirklichung«? Ist sie
legitimer Anspruch der Einzelnen oder Ideologie eines Systems, das die tatsächliche Freiheit des Einzelnen
fürchtet? Wäre eine Gesellschaft vorstellbar, in der das nicht der Fall ist?
1. April 2014, 19-21.30 Uhr
Buchhandlung Lessing & Kompanie, Franz-Mehring-Str. 8, 09112 Chemnitz
Moderation: Celia Rothe und Wolfram Ette

3. Freiheit und Zwang
Wieviel Freiheit hat der Mensch? Sind wir so frei, wie wir meinen? Ist Freiheit ein Ware oder eine Illusion
von Politik, Medien und Werbung? Ist nur gelebte Freiheit echt, oder lebt sie auch immer in der
Möglichkeit? Wieviel innere Freiheit bleibt, wenn äußeren Freiheiten verwehrt sind? Wieviel Freiheit braucht
der Mensch? Wann wird Freiheit zum Zwang?
6. Mai 2014, 19-21.30 Uhr
Lescafé Kaffeesatz, Zietenstraße 40, 09130 Chemnitz
Moderation: Frank Weißbach und André Schenkel

4. Freiheit und Widerstand
Freiheit ist ein immer wiederkehrendes Motiv für den Widerstand. Aber schon der Akt des Widerstandes ist
ein Akt der Freiheit. Muss ich, um Widerstand zu leisten, um den scheinbaren Notwendigkeiten und
Zwängen zu widerstehen, mich nicht bereits von ihnen frei gemacht haben? Muss ich nicht meine
gegenwärtige Existenz schon aufs Spiel gesetzt und mich von der Angst um sie befreit haben?
3. Juni 2014, 19–21.30 Uhr
Café im Tietz, Kulturkaufhaus Das Tietz, Chemnitz
Moderation: Jan Friedrich und N.N.

Advertisements

Written by wolframette

13. Februar 2014 um 12:43

Veröffentlicht in Uncategorized

%d Bloggern gefällt das: